Den passenden Smartphone Tarif finden

Geld sparen durch Internetvergleich

Für viele Menschen gehört heutzutage das Smartphone fest zum Bestandteil ihres täglichen Lebens. Wer die neuesten Entwicklungen live mitverfolgen oder sich mit Freunden zeitnah austauschen möchte, kann dies mit einer App im Handumdrehen tun oder sich gleich telefonisch mit seinen Freunden verabreden. Umso wichtiger ist es, dass man mit den verschiedenen Tarifformen und Begriffen vertraut ist, die im Zusammenhang mit Smartphones genannt werden.

Schuldenfrei dank Insolvenz in England

Für Jeden die passende Flatrate

passender-smartphone-tarifDie Flatrate ist für viele Smartphone Tarife ein geradezu wesentlicher Bestandteil. Meist ist sie fest im Handytarif verankert oder kann als optionaler Bestandtteil bestellt werden. Da viele Menschen das Smartphone fast täglich verwenden, ist für Dauernutzer die Flatrate nahezu unumgänglich. Die Flatrate, die man im Deutschen auch als Abrechnungspauschale kennt, lässt sich auf verschiedene Bereiche der Mobiltelefonie übertragen. So gibt es einzelne Flatrates für den Versand von SMS, für die Telefonie und für die Benutzung des Internets. Wer auch unterwegs nicht auf das Internet verzichten möchte, sollte sich bei seinem Tarif vergewissern, dass das festgesetzte Datenvolumen nicht zu niedrig ausfällt. Eine SMS Flat empfiehlt sich nur für Nutzer, die eine SMS nicht über einen Messageservice verschicken wollen. Gerade jüngere Smartphone-Nutzer sparen sich durch den Verzicht eine Menge Geld, weil sie ihre Textnachrichten stattdessen über das mobile Internet verschicken. Eine Allnet-Flat wiederum bezeichnet eine Flatrate, die grundsätzlich für alle Netze gilt. Meist gilt sie für die Telefonie, kann aber auch eine Internet-Flat einschließen.

Tipp: Handyvertrag abgelehnt – Möglichkeiten um die Schufa-Auskunft gratis zu bekommen

Geschwindigkeit bei Tarif beachten

Fast alle Smartphone Tarife nutzen den Datenübertragungsstandard UMTS. Smartphones, die in Deutschland verkauft werden, sind schon von sich aus auf diesen Mobilfunkstandard ausgelegt, der zur dritten Generation oder kurz 3G zählt. Eine schnellere Alternative stellt die Datenübertragungstechnik LTE dar. Wer diese Übertragungstechnik nutzen möchte, sollte darauf achten, dass das Smartphone LTE-fähig ist. In TÜV-geprüften Handyshops wie etwa eteleon findet man die passenden Smartphones und den zugehörigen Tarif relativ einfach. Zu den Netzen, die diese Übertragungsart unterstützen, gehören D1, D2 und E2.

Bildquelle: Pixabay – CC0 Public Domain – Unsplash

bestes-kreditangebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.