Was kostet eine englische Meldeadresse?

Schuldenfrei dank Rückabwicklung

In diesem Beitrag möchten wir auf die Frage Was kostet eine englische Meldeadresse und was nützt die Postadresse in England überhaupt? Hier alles Wissenswerte in Erfahrung bringen und sich über die Möglichkeiten einer Adresse in England informieren.

Meldeadresse in England registrieren

Eine Meldeadresse in England sich registrieren zu lassen, ist heutzutage nicht mehr ganz so teuer. Allerdings sollte man bei der Anbieterwahl schon aufpassen. Nicht jedes Unternehmen was solch einen praktischen Service anbietet, ist auch gut und empfehlenswert. Unter England Privat-Insolvenz befindet sich ein Anbieter der auch tatsächlich hält was er verspricht und zudem auch gar nicht teuer ist.

bonkredit-traumurlaub

Neben der Meldeadresse in England und einem Postweiterleitungsservice erhält man zudem zahlreiche Informationen rund um das Thema Privatinsolvenz in England. Außerdem ist bei der Buchung eines Paketes eine englische SIM-Karte für das Handy mit inclusive.

Wofür benötigt man eine Postadresse in England?

Die Gründe weswegen man eine Postadresse in England gebrauchen könnte, sind sehr verschiedenartig. Manche Menschen haben Schulden und wollen noch 2016 schuldenfrei sein. Möchte man zum Beispiel eine Privatinsolvenz in England durchführen, aber nicht unbedingt seinen Wohnsitz auch nach England verlegen wollen, so bietet sich die Registrierung einer Postadresse im Vereinigten Königreich an.

Oder aber man bastelt an Webseiten und möchte von Abmahnungen verschont bleiben, so bietet eine englische Meldeadresse eine clevere Alternative zu einem Wohnort in Deutschland. Weitere Anwendungsmöglichkeiten und weitere Informationen zu diesem Thema auf der Webseite England Privat Insolvenz.

Meldeadresse Great Britain

Wie das mit der Meldeadresse in Great Britain genau funktioniert, wird in diesem Erklärvideo ganz super erörtert.

Schulden schnell los werden. Mit Schuldenvergleich über England.

 

Hilfreich bei Schuldenvergleich über England, England Insolvenz, Hilfe bei Schulden


Ende des Artikels „Was kostet eine englische Meldeadresse?“ .

Privatkredit Auxmoney

Kreditkarten ohne Schufa – nicht nur bei schwacher Bonität

Kreditkarten ohne Schufa zielten bei ihrer ersten Ausgabe auf den Personenkreis ab, der aufgrund einer schwachen Bonität keine Chance hatte, an das Plastikgeld zu kommen. Wer, beispielsweise vor einer Privatinsolvenz die Bequemlichkeiten einer Kreditkarte zu schätzen wusste, musste nun ohne das praktische Helferlein auskommen. Gerade Autoverleiher legen aber Wert darauf, dass die Kaution per Kreditkartenabbuchung hinterlegt wird. Das Resultat lautete: Keine Kreditkarte – kein Auto.
Bevor man sich als Verbraucher allerdings für eine Kreditkarte ohne Schufa entscheidet, sollte zunächst ein Vergleich, beispielsweise über das Fachportal www.kreditkartentest.com erfolgen. Die Anbieter unterscheiden sich erheblich, was die Preisgestaltung angeht.

Schuldenfrei dank Insolvenz in England

Neue Zielgruppen

Inzwischen haben sich aber neue Zielgruppen für Kreditkarten ohne Schufa herauskristallisiert. Bei einer Kreditkarte ohne Schufa handelt es sich um nichts anderes, als um eine Kreditkarte, die wie eine Prepaid-Karte für das Handy funktioniert. Der Karteninhaber muss zunächst einen Betrag auf das Kreditkartenkonto einzahlen. Danach kann er die Karte im Rahmen des Guthabens wie eine klassische Kreditkarte verwenden. Vor dem Hintergrund, dass der Karteninhaber keinen Kredit in Anspruch nimmt, sondern ausschließlich über sein eigenes Geld verfügt, macht eine Schufa-Anfrage überflüssig.
Onlineshopping hat inzwischen eine ungeahnte Popularität erreicht. Natürlich ist es bequemer, losgelöst von Ladenöffnungszeiten wann man will und wo man will, einzukaufen. Der Haken ist für viele Verbraucher jedoch nach wie vor die Angst, dass die Kreditkarte beim Bezahlen gehackt wird. Alternative Bezahlmethoden werden nicht von allen Händlern angeboten, es bleibt also nur die Überweisung. Oder man greift als Verbraucher eigens für diesen Zweck auf eine Prepaid-Kreditkarte zurück. Selbst wenn die Karte von Kriminellen ausgelesen wird, bringt ihnen das wenig, wenn kein Guthaben vorhanden ist. Der Sicherheitsaspekt einer Prepaid-Karte, einer Kreditkarte ohne Schufa, ist nicht zu verachten.

Ideal für Minderjährige

Minderjährige dürfen in Deutschland keinen Kredit aufnehmen. Eine klassische Kreditkarte kommt daher nicht infrage. Allerdings mehren sich auch für diesen Personenkreis die Optionen, bei denen eine Kreditkarte zum Einsatz kommen kann, beispielsweise bei Online-Musikplattformen oder schlicht ebenfalls beim Online-Shopping. Darüber hinaus verreisen immer mehr Jugendliche ohne ihre Eltern. Nur mit Bargeld ausgestattet, kann der Urlaub bei Verlust schnell beendet sein. Prepaid-Karten geben auch in diesem Fall eine gewisse Sicherheit und ermöglichen zum einen das bargeldlose Bezahlen, zum anderen die Bargeldversorgung am Geldautomaten. Geht die Karte verloren, kann sie der Eigentümer sperren lassen und sich eine Ersatzkarte bestellen. Die Altersgrenzen hinsichtlich der Ausgabe an Minderjährige variieren allerdings deutlich und liegen zwischen 7 Jahren und 16 Jahren.
Kreditkarten ohne Schufa finden eine zunehmend weitere Verbreitung. Als Zahlungsmittel ausschließlich für Verbraucher mit schwacher Bonität gelten sie schon lange nicht mehr.

Schuldenfrei 2016 dank weg-adresse.de

Keine Schulden 2016 haben; eine Wunschvorstellung?


Es muss kein Wunschtraum sein, wenn man bereits 2016 wieder schuldenfrei sein möchte. Eine Insolvenz in England ist eine interessante Möglichkeit der Schuldenfalle zu entrinnen und eine Privatinsolvenz in Deutschland zu vermeiden.

schuldenfrei-2016

Abbildung 1: Bereits 2016 schuldenfrei dank einer Privatinsolvenz in England

Schon 2016 schuldenfrei durch Insolvenz in England 

Ja es kann möglich sein bereits 2016 sich von seinen Schulden zu befreien und einer Privatinsolvenz in Deutschland zu entgehen. Mittels einer Meldeadresse in England zieht man praktisch für seine Gläubiger um. Man teilt ihnen mit, dass man umgezogen ist und fordert in einem Schreiben die Aufstellung seiner Schulden bzw. Verbindlichkeiten.

Es ist nunmehr von auszugehen, dass der Gläubiger in seinem Datenbestand ihre neue Anschrift hinterlegt. Sobald dies geschehen ist, sollten Sie keine Post mehr zu ihnen nach Hause bekommen. Das bedeutet: Keine Rechnungen, keine Mahnungen und auch kein Besuch vom Gerichtsvollzieher.  

Durch den Wechsel des Wohnortes haben nun die Gläubiger nicht mehr so einfach die Möglichkeit mittels Zwangsmaßnahmen den Schuldner zu belästigen. Und da die Gläubiger bei einem Schuldner im Ausland, insbesondere nicht so die Möglichkeiten zur Eintreibung von nicht bezahlten Rechnungen haben, beginnt ein Feilschen um die tatsächliche Summe die zurück gezahlt werden muss. Bei Verhandlungen mit einem Inkassounternehmen ist das im übrigen nicht anders! So ein Schuldenvergleich kann da schon eine gewisse Ersparnis einbringen.

Und es lohnt sich durchaus: Durch einen Wohnortswechsel nach England kann man so von einem Schuldenerlass von 90-95% ausgehen, wenn man es clever anstellt.       

Eine England Privatinsolvenz muss auch gar nicht unbedingt teuer sein. Der Anbieter weg-adresse.de bietet verschiedene Pakete an. Möchte man diesen Service gleich für ein Jahr buchen, erhält man einen ordentlichen Preisnachlass!

Jetzt schuldenfrei 2016 werden und dank diesem Anbieter eine Menge Geld sparen! 

Vorteile Schuldenvergleich England

  • Geringe Kosten für Meldeadresse
  • Aktuelle Rechtslage macht es möglich
  • Schuldenfrei 2016 durch Eigeninitiative
  • Hilfe ohne Rechtsanwalt
  • Keine Meldegesetz in England wie in Deutschland: Legaler Service
  • Kein Sofortkredit notwendig

Nachteile Schuldenvergleich England

  • Ungewöhnliche Möglichkeit zum Schuldenabbau bzw. zur Schuldenfreiheit 2016

Geld sparen und in 2016 bereits schuldenfrei sein

Ausgehend von der enormen Summe die man sparen kann, dank eines Wohnortwechsels nach England, kann man so auch gegenüber einer Insolvenz in Deutschland eine Menge Geld sparen und schon 2016 schuldenfrei sein.

Doch wie steht es eigentlich mit der Rechtslage?

Die Niederlassungsfreiheit nach Art. 43​ - 48 EGV und EV-Vertrag Artikel 6 besagen:

Die Arbeitnehmerfreizügigkeit gehört zur Grundfreiheit der Personenfreizügigkeit innerhalb der Europäischen Gemeinschaft.Jeder Bürger der EU hat demnach das Recht, ungeachtet seines Wohnsitzes, in jedem Mitgliedsland, auch wenn er dessen Staatsangehörigkeit nicht besitzt, eine Beschäftigung wie Angehörige des Staates aufnehmen zu können.

Außerdem haben alle Bürger der Union in der EU das Recht auf Freizügigkeit, d.h. Einreisefreiheit, freier Aufenthalt, freies Recht auf Wohnen und die Wahl sich seinen Studien- oder Arbeitsplatz frei auswählen zu können.

Bildquellenangabe: Abbildung#1 - Schuldenfrei 2016: Pixabay CC0 Public Domain - geralt